Startseite
  Über...
  Archiv
  Julian Beevers
  Banksy
  Edward Hopper
  Jackson Pollock
  Giorgio De Chirico
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    immerwaslos

    matzehe86
    - mehr Freunde




  Links
   Informatik-Bielefeld
   Meine Xing-Seite
   Meine Last.fm-Seite



http://myblog.de/easyb

Gratis bloggen bei
myblog.de





Yoko Ono in der Kunsthalle Bielefeld

Nachdem die Ausstellung von Richard Hamilton's "Virtuellen Räumen" am 10. August ihren Abschluss fand, beginnt nun am 24. August 2008 die neue Präsentation der Kunsthalle in Bielefeld: Yoko Ono, John Lennon's Witwe, zeigt ihre Werke in der Ausstellung "Between the Sky and My Head". Im Rahmen der Ausstellung, die Yoko Onos Werke in einer Auswahl von 1961 bis in die heute umfasst, wird es daher Arbeiten auch außerhalb des Museums geben, die in Verbindung zur Stadt stehen. Dazu gehört ein „Wish Tree“, der analog zu den „Wish-Pieces“ in japanischen Tempelgärten oder den Wunschzetteln in chinesischem Glückskeksen an die Träume der Menschen appelliert. Kurz vor Eröffnung der Ausstellung werden Kinder und Jugendliche aus drei Bielefelder Schulen ihre Wunschzettel an einen ausgewählten Baum außerhalb des Johnson-Baus hängen. Für den Kunsthallenpark ist eine „Goldene Leiter“, die Allegorie des Ausstellungstitels „Between the Sky and My Head“, installiert. Das Werk stellt eine gedachte geistige Mitte zwischen Himmel und Erde dar. Yoko Ono plant als dritte Außenarbeit für der Kunsthalle die Umsetzung des 1962 geschriebenen „Riding Piece“: „Ride a coffin car all over the city“. Skurril: Kunsthallenbesucher können sich während der Ausstellungsdauer mit einem Leichenwagen durch die Stadt chauffieren lassen. Innerhalb des Kunsthallengebäudes sind auf drei Ebenen Skulpturen, Bilder, Zeichnungen, Fotos, Filme und Klanginstallationen zu erleben. Ein mit der Künstlerin in Bielefeld gedrehter Interviewfilm begleitet die Inszenierung. Zu den frühesten Werken gehört das 1961 niedergeschriebene „Cough Piece“, „Keep Coughing a Year“, das in Form eines Tonträgers, auf dem die ständig hustende Künstlerin zu hören ist, in dunklen Räumen erlebt wird. Ein weiteres Highlight ist das Mitmachstück „My Mommy is Beautiful“, bei dem Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, dem Museum eine Fotografie ihrer Mutter mit handgeschriebenen Kommentaren anzuvertrauen. Die Kunsthalle verspricht sich viel von der Ausstellung der berühmten Yoko Ono - ein neuer Besucherrekord nach der erfolgreichen "1937" Ausstellung Ende 2007 wird erwartet. Studenten können sich die Ausstellungen der Kunsthalle Bielefeld jeden Mittwoch zwischen 19 und 21 Uhr umsonst anschauen - ansonsten kostet ein Besuch zwischen 2 und 7 Euro.
14.8.08 12:21


Werbung


Videocasts

Hier sind die Links zu den Videocasts von Georg und mir: 

Podcast-Feed: http://langegeorg.podspot.de/rss

Podcast Verzeichniseinträge: http://www.podcast.de/podcast/11402/Videoprojekt_und_-bearbeitung_von_Georg_und_Isabel

oder

http://podster.de/view/9052

RSS-Feed von meinem Weblog: http://easyb.myblog.de/easyb/rss

27.8.08 23:52


Die Klausurenphase...

...ist vorbei! Ich wünsch euch viel Erfolg bei euren Praktika!

29.8.08 12:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung